Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümerverein für Horst und Umgegend e.V.

Emil-Nolde-Straße 31  ⋅  25358 Horst (Holst.)  ⋅  Tel. 0 41 26 - 25 61

Haus & Grund Horst e.V.

Emil-Nolde-Straße 31

25358 Horst (Holst.)

Tel. 0 41 26 - 25 61

Die Norddeutsche Hausbesitzerzeitung - unsere Mitgliederzeitung!

In der Norddeutschen Hausbesitzer-Zeitung wird über aktuelle wohnungspolitische, wirtschaftliche Entwicklungen, die neueste Rechtsprechung, Veranstaltungen der 92 Ortsvereine und des Verbandes sowie über die Bestellung des eigenen Gartens durch einen besonderen, von einem Fachmann zusammengestellten Gartenteil, informiert. Auch an die Wohnungseigentümer ist dabei gedacht.

 

Haus & Grund Horst  -  Internes Mitteilungsblatt

Seit 2003 erscheint vierteljährlich unser Internes Mitteilungsblatt mit vielen aktuellen regionalen und überregionalen Informationen rund um die Vereinsinteressen und -tätigkeiten. Aber auch die aktuelle Rechtsprechung, Steuertipps von einer Steuerberaterin, Koch- und Backrezepte sowie Gartentipps von der Ulmer online Redaktion kommen nicht zu kurz. Das Interne Mitteilungsblatt von Haus & Grund Horst wird kostenlos an die Ortsvereinsmitglieder verteilt.

 


 

Haus & Grund - Pressemitteilung vom 05.12.2019

Nachverdichten in Ballungsräumen - Ländliche Räume attraktiver machen

Das Statistische Bundesamt hat heute eine Pressekonferenz zum Thema „Städte-Boom und Baustau: Entwicklungen auf dem deutschen Wohnungsmarkt 2008 – 2018“ veranstaltet. Folgende Ergebnisse wurden dabei präsentiert:

  • Großstädte wachsen überproportional durch Zuzug vor allem junger Menschen
  • Weniger Wohnfläche pro Person in den Metropolen
  • Baustau: 2018 mehr als doppelt so viele genehmigte, aber nicht fertiggestellte Wohnungen wie zehn Jahre zuvor
  • Wohnungsbau Motor für Baukonjunktur, deutlicher Preisanstieg im Bau und für die Instandhaltung von Wohngebäuden

Alexander Blažek, Vorstandsvorsitzender des Grundeigentümerverbandes Haus & Grund Schleswig-Holstein, erläuterte, welche Folgerungen daraus für Schleswig-Holstein zu ziehen sind:

„In den Großstädten müssen wir zügig nachverdichten. Gleichzeitig muss die Politik dafür sorgen, dass der ländliche Räume für junge Menschen attraktiver wird.

Am schnellsten lässt sich die Nachfrage junger Menschen nach Wohnraum in den größeren Städten Schleswig-Holsteins und der Metropolregion Hamburg durch Nachverdichtung befriedigen. Dachgeschossausbau, Gebäudeaufstockungen und Baulücken schließen sind dafür viel besser geeignet als Großprojekte mit jahrelangem Vorlauf und aufwendigen Genehmigungsverfahren. Kleinvieh macht bekanntlich auch Mist. Darauf sollten sich die Bauämter einstellen und die kleineren Bauherren besser unterstützen als derzeit.

Letztlich können aber nicht alle Menschen in Großstädten leben. Daher muss die Politik im wahrsten Sinne des Wortes Hausaufgaben machen, um den ländlichen Raum für junge Menschen attraktiv zu gestalten. Dazu zählt in erster Linie der Breitbandausbau mit Glasfaser. Ohne schnelles Internet ist Homeoffice nicht möglich, wenn der Arbeitgeber beispielsweise in der Stadt ansässig ist. Des Weiteren muss der Nahverkehr – etwa durch Stadtregionalbahnen – ausgebaut werden, um denen sich ändernden Mobilitätsgewohnheiten junger Menschen gerecht zu werden. Der ländliche Raum bietet viele Chancen, zum Beispiel für junge Familien, sich den Traum der eigenen vier Wände zu erfüllen.“

Haus & Grund Schleswig-Holstein vertritt die Interessen des privaten Grundeigentums und hat landesweit rund 69.000 Mitglieder. Privaten Eigentümern gehören rund 80 Prozent aller Wohnimmobilien.

Kontakt:

Alexander Blažek

Haus & Grund Broschüre

Ausgabe  4/2019

Nr. 68

Haus & Grund Horst - Nr. 68

Versicherungen

Haus & Grund Mitglieder kommen in den Genuss günstiger Versicherungsprämien mit optimalen Leistungen.

Unsere Partner:

Versicherungen

Versicherungen

Wenden Sie sich an Haus & Grund Horst

Haus & Grund Horst - Sponsoring

Rucksäcke für die Jugendfeuerwehr Horst

 

Mit einem Vorstandsbeschluss des Horster Haus- und Grundeigentümervereins wurde aus dem Werbeetat ein Sponsoring der Jugendfeuerwehr der Gemeinde Horst ermöglicht. Mitglieder des Grundeigentümervereins, die gleichzeitig auch in der örtlichen Feuerwehr aktiv sind, haben diesen Vorgang angeregt.

30 Rucksäcke, die in Abstimmung mit der Feuerwehr ausgesucht wurden, wurden mit dem Logo des Ortsvereins versehen. Die Rucksäcke bleiben in den Spinden der Jugendfeuerwehr und werden an nachfolgende Mitglieder weitergegeben. Für Einsätze, Ausfahrten und Zeltlager sollen die einheitlichen Rucksäcke dienen.

Der Horster Grundeigentümerverein hat dafür 1.500 EUR aus seinen Rücklagen genommen und in Absprache mit der Jugendfeuerwehr die Rucksäcke gekauft.

Die Verbindung der Horster Grundeigentümer mit den jungen Menschen, die als Feuerwehrleute in den Einsatzabteilungen unsere Häuser und Grundstücke schützen sollen, ist damit sichtbar hergestellt.

 

Horst, im November 2018
Michael Krumbholz  -  1. Vorsitzender

 

Bei der Übergabe:

Rucksäcke für die Jugendfeuerwehr Horst

Rucksäcke für die Jugendfeuerwehr Horst

Rucksäcke für die Jugendfeuerwehr Horst

Rucksäcke für die Jugendfeuerwehr Horst

Zum Vergrößern bitte auf das jeweilige Bild klicken.

Zum Seitenanfang